Antirutschstreifen für Industriebetriebe

Die Krückemeyer GmbH ist Großhändler und Verarbeiter von Klebeband, insbesondere selbstklebenden Antirutschstreifen. Hergestellt können die Antirutschstreifen in allen individuellen Maßen und Formen!

Wir bieten Ihnen

  • ein großes Sortiment an unterschiedlichen Antirutschstreifen unserer hochwertigen Hausmarke Capra Grip
  • individuelle, auf Sie zugeschnittene Maße und Formen als selbstklebende Stanzteile
  • individuelle Zuschnitte auch aus Materialien anderer bekannter Markenqualitäten
  • Applikationshilfen zum Verlegen von Streifen und Punkten
  • Optionale Kleinserienfertigung

Nichts gefunden?

Haben Sie Fragen?

Antirutschstreifen Produktübersicht

Capra Grip - Antirutschstreifen

Kategorie wählen

Produktübersicht Antirutsch

Unter diesem Link finden Sie unsere Gesamtübersicht über alle Arten von selbstklebenden Antirutsch-Produkten

Wo immer Sie laufen müssen

Capra Grip Antirutschbänder in Ihren Wunschmaßen

Zur Produktseite

Wenn Sie mal andere Wege gehen wollen

Capra Grip Antirutschbänder haben viele Gesichter

Zur Produktseite

Wo immer Sie laufen sollen

Individuelle Antirutschstreifen abgestimmt auf Ihre Anwendungen

Zur Produktseite

Antirutschstreifen in kürze

Merkmale

:
  • Bestehend aus verschiedenen Materialien
  • Individuelle Längen und Breiten
  • Selbstklebend ausgerüstet
  • Sonderformen

Antirutschstreifen bestehen aus unterschiedlichen, rutschhemmenden Materialien. Sie sind in der regel selbstklebend mit einer Klebefläche ausgestattet und können individuell eingesetzt werden.

Aufgebracht werden Sie auf Treppen, Böden, Gehbereichen und sind bei Duschen und Badewannen anzutreffen. Antirutschstreifen liefern einen enorm festen Grip und sind nach Maß individuell einsetzbar.

Erhältlich sind sie als Streifen aus unterschiedlichen Anti Rutsch Materialien in individuellen Breiten und/oder Längen.

Vorteile

:
  • Passgenauer Einsatz
  • Flexible Anwendung
  • Sicherer Halt 

Im Gegensatz zu den Anti Rutsch Klebebändern sind Antirutschstreifen auf Maß zugeschnitten, können passgenau und überall aufgebracht werden. Sie bieten analog wie die Klebebänder einen sicheren Halt auf Böden, Tritten, Leitern und Treppen und verhindern somit Betriebsunfalle durch Ausrutschen und Stürzen.

Ihr Nutzen

:

Antirutschstreifen können von uns nach Material und Maß exakt auf Ihre Anwendung bzw. Arbeitsstätte angestimmt werden. Sprechen Sie uns an!

Materialien im Überblick

In nahezu jedem Arbeitsbereich in Industrie, Produktion oder Logistik werden Antirutschstreifen verwendet, um Mitarbeiter vor Stürzen zu bewahren. Auch auf Arbeitsgeräten, wie Hebebühnen oder Bau- und Landmaschinen werden Antirutschstreifen zum sicheren Arbeiten aufgebracht.

Insbesondere im Hausgebrauch werden Antirutschstreifen zur Rutschhemmung auf Treppen sowie in Badewannen und Duschen in allen möglichen Formen eingesetzt.  Hier finden Sie eine Übersicht über alle möglichen Vormaterialien aus denen Antirutschstreifen auf Ihre Wunschmaße hergestellt werden können.

Sämtliche Wunschformen können mit Hilfe unserer hauseigenen Lasertechnologie für Sie realisiert werden!

Universell

Geeignet für die normale Beanspruchung mit einer grobkörnigen Oberfläche für den universellen Einsatz in allen Gehbereichen.

Verformbar

Einsatz für unebene Untergründe, wie z.B. Riffelbleche. Die Form schmiegt sich den Unebenheiten des Bodenbelags an.

Extra stark

Sehr grobkörniges Material für harte Beanspruchung in grob verschmutzten Bereichen.

Nachleuchtend / fluoreszierend 

Einsatz zur Kennzeichnung von Fluchtwegen und für dunkle Gehbereiche.

Nasszone

Leichtere, fußschonende Körnung für den rutschfesten Einsatz in Duschen und Schwimmbädern.

Transparent

Erhältlich in verschiedenen Stärken als durchsichtigen Antiruschbelag.

Verlegeanleitung Antirutschstreifen

1. Untergrund reinigen

:

Bevor der Antirutschbelag verlegt werden kann, muss der Boden von Öl-, Fett- und Schmutzresten gereinigt werden. Danach sollte der Boden gründlich mit Wasser abgespült werden. Nach dem vollkommenen Abtrocken können die selbstklebenden Antirutschbeläge aufgebracht werden.

2. Temperatur beachten

:

Um eine erfolgreiche Verklebung durchzuführen, muss eine Mindesttemperatur von 4 °C bzw. bei Nasszonen-Materialien von mindestens 10 °C herrschen.

3. Grundierung auftragen

:

Bei porösen oder rauhen Oberflächen, wie z.B. unbehandeltem Holz, Beton oder Naturstein, muss vorher eine Grundierung mit einem Pinsel oder einer Rolle aufgetragen werden. Diese Vorbehandlung ermöglicht das erfolgreiche verkleben von Antirutschbelägen auf den genannten Untergründen.

4. Schutzliner abziehen

:

Die Enden des Antiruschbelags müssen umgebogen und die Schutzabdeckung abgezogen werden, sodass ein Teil der Klebeschicht frei wird. Die Klebeschicht sollte nicht berührt werden!

5. Verlegen

:

Mit der bereits freigelegten Klebestelle wird der Antirutschbelag in Position gebracht und festgeklebt. Das Antiruschmaterial sollte bei Treppen immer mit einem minimalen Abstand zum Rand aufgeklebt werden, um Beschädigungen zu vermeiden! Die restliche Schutzabdeckung wird bei gewünschter Position einfach abgezogen und angedrückt.

6. Klebefestigkeit herstellen

:

Durch Andrücken mit einem Handandruckroller wird eine flächendeckend langfristige Klebeverbindung hergestellt. Für verformbare Materialien sollte hierfür ein Gummihammer verwendet werden.

7. Versiegeln

:

Beim Einsatz in Nasszonen wird empfohlen die Kanten zu versiegeln, um das Eindringen von Feuchtigkeit auszuschließen. Der Dichtmasse, der sogenannte Kantenschutz, muss eine Abdichtung zwischen Antirutschbelag und Untergrund herstellen.

8. Pflege

:

Empfohlen wird in regelmäßigen Zeitabständen die Festigkeit der aufgeklebten Antrirutschbeläge zu überprüfen. Außerdem sollten sie regelmäßig gereinigt werden, damit sie sich nicht mit Schmutzresten zusetzen und die Rutschhemmung beeinträchtigt wird. Zum Reinigen können ein Besen und chemische Reiniger verwendet werden. Zum Schluss sollte mit Wasser nachgespült werden.

Anwendungsgebiete

Bad | Dusche | Behinderten WC

:

Im Bade- und Nasszonenbereich werden Böden sowie Dusch- oder Badewannen zur Vermeidung von Rutschunfällen mit Antirutschstreifen oder -punkten ausgerüstet.

Baumaschinen

:

Bei Baumaschinen aller Art werden Trittstege, Leitern oder Arbeitsflächen mit Antirutschmaterial ausgerüstet, um Arbeitsunfälle durch Ausgleiten zu vermeiden. Häufig sind Bereiche zum Ein- und Ausstieg ins Führerhaus sowie Stand- und Gehflächen für Arbeiten zur Instandhaltung.

Boot | Yacht | Segelschiff

:

Zum sicheren Fortbewegen werden bei Booten, Yachten oder Segelschiffen das Außendeck sowie Aufgänge, Treppen und Gehwege unterdeck mit besonderen Antirutschstreifen ausgestattet. Insbesondere Nasszonen im Innen- und Außenbereich, Pools und sämtliche Sanitärbereiche können trittsicher und rutschfest ausgerüstet werden.

Containerschiffe

:

Treppen, Trittstege, Leitern, Rampen in Maschinen- und Frachträumen, Gehwege, Verladezonen, Arbeitsplattformen, Wohn-, Wasch- und Schlafbereiche werden mit speziellen Antirutschmaterialien ausgerüstet und verhindern Arbeitsunfälle in allen Bereichen auf und unter Deck.

Feuerwehr

:

Antirutschstreifen werden häufig im und am Fahrzeug aufgebracht sowie in der Feuerwache auf den Einsatzwegen. Generell finden sie Einsatz bei Einstiegen, Tritt- Arbeitsflächen, auf Fahrzeugdächern, Leitersprossen und Gehwegen.

Fluchtwege | Fluchttreppe

:

Nachleuchtende Antirutschstreifen aus "Glow Tape" werde zur Kennzeichnung und zum sicheren Fortbewegen auf allen Fluchtwegen eingesetzt. Außerden werden sie für dunkle Gehbereiche eingesetzt, um diesen zu markieren und einen sicheren Tritt zu gewährleisten.

Güterzüge

:

Bei Güterzügen wird eine Rutschhemmung bei Einstiegen, Arbeitsplattformen, Rampen zum Be- und Entladen sowie auf Trittbereichen auf Güter- & Schüttgutwagen eingesetzt.

Hebebühne | Leiter | Gerüst

:

Antirutschstreifen bieten bei Leitersprossen, Arbeitskörben und Gehwegen auf Gerüsten einen sicheren Stand und rüsten Aufstiege sowie Trittbereiche arbeitsicher aus. Oftmals werden Gefahrenzonen mit einer Rutschhemmung ausgestattet, wie z.B. die letzte Sprosse einer Leiter.

Krane

:

Gerade bei einem Arbeitsplatz in enormer Höhe muss das Fortbewegen sicher sein. Am und auf dem Kran können Antirutschstreifen an Leitern, Stand- und Gehbereichen, insbesondere Aufstiegen zum Führerhaus, aufgebracht werden.

Kreuzfahrtschiffe

:

Analog zum Containerschiff finden Antirutschstreifen auch bei Kreuzfahrtschiff viele Einsatzbereiche. Sie dienen als Rutschhemmung für Treppenhäuser, Flure, Maschinen- und Lagerräume, Kabinen, Nasszonen, Sanitärbereiche, Pools und Schwimmbäder sowie Aufgänge und Gehwege auf und unter Deck.

Ladefläche | Ladungssicherung

:

Manche Antirutschstreifen können ebenfalls als rutschhemmende Unterlage zur Verhinderung des Wegrusches der Güter auf Läde- und Stellflächen eingesetzt werden.

Landmaschinen

:

Antiruschmaterialien werden bei Traktoren, Mähdreschern und sonstigen Erntemaschinen auf Trittstegen, Leitern und Arbeitsplattformen aufgebracht und bieten beim Betrieb und Instandhaltungsarbeiten einen sicheren Tritt und Halt.

LKW | Nutzfahrzeuge

:

Bei sämtlichen Nutzfahrzeugen bieten Antirutschstreifen einen sicheren Einstieg ins Führerhaus sowie das sichere Ausrüsten von Geh- und Standflächen auf Ladebereichen.

Marine

:

Für die Marine existieren spezielle Antirutschmaterialien, die als Streifen auf Trittstegen, Leitern, Gehwegen und Plattformen auf dem Außendeck aufgerbracht werden. Unter Deck kommen entsprechende Materialien für Treppenhäuser, Gänge, Maschinenräume sowie Dusch- und Waschbereiche zum Einsatz.

Schwimmbad | Freibad | Pool

:

Spezielle Antirutschstreifen für die Nasszone liefern Rutschsicherheit auf Fliesen, Gehwegen und Treppen. Generell werden Antirutschmaterialien auf Sprungbrettern, Startblöcken, bei Aufgängen zu Wasserrutschen uvm. aufgebracht.

Sport- & Spielgeräte

:

Im Sport- und Spielbereich liefern Antirutschstreifen einen Rutschschutz für Rampen, Schwebebalken und Laufwege beim Hundesport sowie für Klettergerüste auf Spielplätzen.

Treppe | Rollstuhlrampe | Boden

:

Für Treppen, Rollstuhl- und Auffahrtsrampen können Antirutschstreifen als Rutschschutz im Innen- sowie Außenbereich eingesetzt werden.

Wohnmobile

:

Bei Wohnmobilen werden Antirutschmaterialien bei Einstiegen und Leitern im Wohn- und Schlafbereich sowie für Böden in Bad und Dusche eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Antirutsch Produkte individuell

Vielzahl an Vormaterialien

Beschaffung und Kombination verschiedener Antirutschmaterialien


Individuelle Maße

Längen und Breiten abgestimmt auf Ihre Einsatzgebiete


Individuelle Formen

Selbstklebende Formstanzteile mit Innenausstanzungen


Benötigen Sie eine Sonderanfertigung?

Mittels unserer Schneid- und Lasertechnologien sind wir in der Lage jegliche Formen und Maße abgestimmt auf Ihr Einsatzgebiet zu realisieren. Auch Kleinserien können optional von uns gefertigt werden.

Autor

Daniel Giehl

  • Experte für Antirutschbeläge & Schleifmittel
  • Produktmanager Capra Grip | Außendienst | Vertrieb
  • antirutsch@krueckemeyer.de | Tel. 02739/801-0

Die Krückemeyer GmbH aus Wilnsdorf

Die Krückemeyer GmbH ist ein Fertigungsbetrieb mit integriertem technischen Großhandel für individuelle Klebebänder, Produkt- und Oberflächenschutz sowie selbstklebenden Schaumstoffen und Schleifmitteln. Neben diesen Disziplinen bieten wir mit unserer Eigenmarke Capra Grip eine große Auswahl individuellen Antirutschstreifen an.