12.Oktober 2018

Selbstklebende Schaumstoffe für individuelle Anwendungen

Ein kleiner Überblick über PE, PU (PUR) & EPDM-Schäume

Mit der Inbetriebnahme der neuen Lager- & Fertigungsfläche konnten wir das Angebot für technische Schaumstoffe deutlich erweitern. Neben einer Vielzahl unterschiedlicher Schaumstoffqualitäten ist es nun möglich, auch auf individuelle Anforderungen abgestimmte Klebstoffsysteme anzubieten. Auch sind Stanz-Formteile in unterschiedlichen Geometrien mit Innenstanzung und/oder sogenannten „Anfassern“ möglich.

 

Ihre Vorteile von Krückemeyer-Schäumen im Überblick

Fertigung individueller Geometrien

Große Auswahl an Klebstoffen

Ein- & beidseitig klebend

Kleinserien

Häufige Anwendungen mit Schäumen allgemein

Generell gilt: Flüssigkeiten, Temperaturen und Geräusche können mit Schaumstoffen ein- oder ausgeschlossen werden! 

Hier ein paar Anwendungsbeispiele:

  • Abdichten beim Ausschäumen der Innen- & Außenschalung von z.B. Kühlschränken
  • Schutz vor Korrosion bei Verbindungselementen, wie Schrauben oder Nieten
  • Resistent beim Einsatz mit Laugen, Säuren, Bakterien & Schimmelpilzen
  • Schutz gegen Ozon & UV-Einstrahlung
  • Wärme-Kälte-Isolierung jeglicher Art
  • Lärmdämmung

Vorteile generell: Vermeidung von Nacharbeiten, dadurch Zeit- & Kosteneinsparungen.

PU-Schaum und seine Einsatzgebiete

Was sind PU-Schäume?

Polyurethan-Schaumstoffe werden je nach Vernetzungsgrad als Weich- oder Hartschäume eingesetzt. PUR-Schäume sind meist offenzellig und in einem breiten Härte- und Dichtebereich verfügbar.

Anwendungen mit PU-Schaumstoffen

  • Wärme- und Kältespeicherung
  • Klapperschutz
  • Schallschutz
  • Staubschutz
  • Gute Polsterwirkung

Eigenschaften von PU-Schaum

  • Hohe Elastizität
  • Offenporiger Trägerschaumstoff
  • Ideal zum Weichlagern
  • Ein- oder beidseitig klebend ausgerüstet

PE-Schaum und seine Einsatzgebiete

Was sind PE-Schäume?

Polyethylenschaum oder auch Zellpolyethylen genannt ist ein geschlossenzelliges Material. Hier steht eine enorme Typenbreite von vernetzten Schäumen mit unterschiedlichen Raumgewichten zur Verfügung.

Anwendungen mit PE-Schaum

  • Wärmedämmung
  • Thermische Isolierung
  • Abdichten / Dichtungen
  • Klapperschutz
  • Schützen

Eigenschaften von PE-Schäumen

  • Gute Witterungsbeständigkeit
  • Gute Wärmeisolation
  • Gute Säuren- und Laugenbeständigkeit
  • Gute mechanische Eigenschaften
  • Ein- oder beidseitig klebend ausgerüstet

EPDM-Schaumstoff (Zellkautschuk) und seine Einsatzgebiete

Was ist EPDM?

EPDM ist ein geschlossenzelliges schaumförmiges Elastomer, das in verschiedenen Festigkeiten und Raumgewichten hergestellt werden kann. EPDM ist luft- und wasserdicht und benötigt keine äußere Haut, um als Dichtung eingesetzt zu werden.

Anwendungen mit EPDM-Schäumen

  • Dichtungen
  • Abstandhalter
  • Klapperschutz

Eigenschaften von EPDM-Schäumen

  • Gute Beständigkeit gegenüber Fetten, Säuren & Laugen
  • Geringe Feuchtigkeitsaufnahme
  • Gute Beständigkeit gegenüber Temperatur und Witterung
  • Ein- und/oder beidseitig klebend ausgerüstet
  • Thermoplastische Eigenschaften (Verformbar je nach Temperatur)