22.März 2017

Klebetechnik ist das neue Schweißen

Alle Vorteile der Fügemethode des 21. Jahrhunderts

Die meisten Produkte des täglichen Lebens sind aus mehreren Teilen und verschiedenen Materialien zusammengesetzt. Unterschiedliche Werkstoffe, wie z.B. Metall und Kunststoff, müssen miteinander verbunden werden. Die steigenden Anforderungen der Produktarten führen zur ständigen Spezialisierung der eingesetzten vielfältigen Werkstoffe.

Das Problem mit den herkömmlichen Fügemethoden, wie Schrauben, Nieten & Schweißen

Durch konstruktives Verkleben können Verbindungen geschaffen werden, die Ihre Produkte, sowie Arbeits- und Produktionsprozesse wesentlich effizienter und eleganter gestalten. Ganz egal, ob es sich um Klebebänder, selbstklebende Formstanzteile oder reine Klebstoffe handelt, Kleben ist als Fügemethode für diese Anforderungen unverzichtbar.

Außerdem sind Gewichtseinsparungen am Produkt, wie bspw. die Leichtbauweise in der Automobilindustrie, erst möglich geworden. Weitere Vorteile sind die Abdichtung gegen Gase und Flüssigkeiten, Schwingungsdämpfung, Korrosionsschutz, Ausgleich unterschiedlicher Fügeteildynamiken, isolierende Eigenschaften und viele mehr. 

Das Problem mit den herkömmlichen Fügemethoden, wie Schrauben, Nieten & Schweißen

Mechanische Verfahren, wie z.B. Nieten oder Schrauben ermöglichen lediglich eine punktförmige Kraftübertragung. Beim Kleben kann dagegen die gesamte Verbindungsfläche der Werkstücke genutzt werden.

Außerdem müssen häufig bei mechanischen Verfahren in die zu verbindenden Werkstücke Löcher gebohrt werden, um diese verbinden zu können. Eine Schwächung des Materials ist somit nicht ausgeschlossen.

Bei thermischen Verfahren, wie bspw. dem Schweißen, verändert der zu behandelnde Werkstoff oftmals seine Eigenschaften bei einer bestimmten Temperatur. Oftmals sind dadurch Nacharbeiten am Material nötig, die bei Klebeanwendungen wegfallen.

Der fachgerechte Einsatz ist entscheidend – Wir können helfen!

Bei fachgerechtem Einsatz können klebetechnisch nahezu alle Werkstoffe in beliebigen Kombinationen langzeitbeständig miteinander verbunden werden. Zu beachten ist, dass 85 % aller gescheiterten Konstruktionen mittels Klebetechnik auf Anwendungsfehler zurückzuführen sind.

Wir haben eine Klebefachkraft nach DVS-EWF im Hause, die Sie dabei unterstützen kann. 


Zu den Produkten



© Headerbild Fotolia, Fotos Krückemeyer GmbH

Anwendungsproblem: Langfristige Verbindung zwei unterschiedlicher Werkstoffe

Klebeband mit Acrylschaumkern

  • Verklebung unterschiedlicher Werkstücke
  • Starke Klebkraft
  • Extrem belastbar
  • Witterungsbeständig
  • uvm.
09. Nov

Doppelt gut:

3M™ Gehörschützer mit Radio-Empfang

Weiterlesen
13. Okt

Fachbeitrag im Fachmagazin KM Kunststoff

Das "Schweißen der Neuzeit"

Weiterlesen
06. Okt

Fachbeitrag im Fachmagazin Hanser Konstruktion

Kleben ist das neue Schweißen

Weiterlesen